Maulwurf bekämpfen – Geräusche

Da wir die Maulwürfe nicht töten oder den Maulwurf fangen, sondern nur verschrecken wollen, geben wir euch hier einige Tipps, wie ihr Ihn mit Hilfe von Geräuschen verjagen könnt. Ganz ähnlich wir uns Menschen gefällt es dem Maulwurf nämlich nicht, wenn sein Zuhause von Lärm erfüllt ist.

Falls dieses wiederholt vorkommt, kann es durchaus dazu führen, dass er sein Revier wechselt. Es gibt viele Möglichkeiten, wie man Lärm gegen den Maulwurf einsetzen kann. Wir machen auf einige dieser Möglichkeiten aufmerksam.

Maulwürfe sind lärmempfindlich

Durch das extrem gute Gehör des Maulwurfs, reagiert er sehr empfindlich auf Geräusche. Diese Tatsache kann man ausnutzen um den Störenfried zu vertreiben. Dabei verleidet man ihm zwar sein Zuhause, quält ihn jedoch nicht physisch und überlässt ihm selbst die Wahl, das Weite zu suchen.

Flaschen in die Gänge stecken

Einer der einfachsten Tricks um Maulwürfe loszuwerden ist der Flaschentrick: Zuerst braucht man eine Plastikflasche, bei der man mit einem scharfen Messer oder Schere den Boden entfernt. (Aufpassen, nicht sich selbst verletzen!) Danach steckt man die Flasche, oder auch mehrere Flaschen, mit dem Flaschenhals zuerst in den Maulwurfshügel den man vorher geöffnet hat.

Der Flaschenhals sollte im Maulwurfgang stecken. Wenn nun der Wind über den Flaschenboden streift, entsteht ein Pfeifton in den Maulwurfgängen, das mögen Maulwürfe gar nicht!

Lautsprecher aufstellen

Als nächstes zeigen wir euch den Trick mit der Musik aus dem Lautsprechern. Dazu braucht man einen kleinen Lautsprecher, am besten passiv, der Wassserfest in eine Metallbox eingepackt werden muss, dieser wird dann mit einem Radio oder einer Anlage verbunden und in den Boden eingegraben. Am besten in einen Tunnel der Maulwürfe. Die dabei enstehenden Töne sollten den Maulwurf vertreiben. Jedoch ist das ganze sehr aufwendig und muss immer wieder Kontrolliert werden.

Maulwurfschreck kaufen

Etwas einfacher ist da der Maulwurfschreck, jedoch wahrscheinlich auch der kostenintensivste.Wie funktioniert es?Das Gerät funktioniert mit Batterien oder Solarzellen und gibt in gleichen Abständen Geräusche im Ultraschallbereich von sich und so wir der Maulwurf genervt.

Jedoch wird von dem Maulwurfschreck nur ein kleiner Bereich beschallt, deswegen braucht man für eine größere Fläche auch viele Geräte. Diese müssen dann bei der Rasenpflege auch wieder alle entfernt werden, da man sonst um sie herum mähen müsste. Teilweise haben die Geräte auch Frequenzen, die nicht nur den Maulwurf, sondern auch alle anderen nerven. Daher sollte man vorsichtig beim Kauf sein und darauf achten, dass die Frequenz des Maulwurfschrecks im Ultraschallbereich liegt und für Menschen nicht wahrgenommen werden kann. Sonst droht das Sonnenbad im Garten zur Qual zu werden und auch die Nachbarn werden sich über Ihre Neuanschaffung beschweren (wer weiß, vielleicht ziehen sie auch weg? ;))

Ein Maulwurfschreck kostet zwischen 15 und 35 Euro. Sie können im Baumarkt oder im Online-Handel fündig werden.

Nicht nur eine Anwendung

Übrigens: Alle Tipps sind auch sehr Praktisch gegen Wühlmäuse. Die Nager haben ebenfalls sehr empfindliche Ohren und wünschen nicht unbedingt mit Lärm behelligt zu werden. Daher können Sie die obigen Tipps auch anwenden, wenn sie von Wühlmäusen heimgesucht werden.